Niedersachsen

Hockey Nachrichten

2. Bundesliga Herren: Mariendorfer HC ist der erste Aufsteiger

Berliner Team im Osten uneinholbar / Meerane erster Absteiger

 

20.01.2019 - Am achten Spieltag sind in der 2. Bundesliga Herren die zwei ersten Entscheidungen gefallen: In der Gruppe Ost steht der Mariendorfer HC als Meister und sofortiger Wiederaufsteiger in die erste Liga fest. Mit dem SV Motor Meerane ist in der gleichen Gruppe auch der erste Absteiger gefunden. Unmittelbar vor dem Aufstieg steht im Norden der Großflottbeker THGC. Trotz eines ersten Sieges kann der THK Rissen seinen Abstieg wohl kaum mehr verhindern, auch RW Bergisch Gladbach im Westen dürfte nach einer neuerlichen Niederlage nicht mehr zu retten sein. Im Westen hat sich Bonn aus dem Aufstiegsrennen nach der 4:9-Niederlage gegen Spitzenreiter Köln verabschiedet.

» Zur 2. Bundesliga Herren

Alle Jahre wieder: LSB Statistik zum 1.1.2019

Die Statistik-Datenbank für 2019 steht nun zur Verfügung!

 

11.01.2019 - Die Statistik-Datenbank für 2019 wurde heute erstellt. Die Vereine können den Stand ihrer Pässe zum 1.1.2019 im Club Service einsehen.

Die Verbände können nun die nach den bisherigen Altersgruppen zusammengefassten LSB-Meldezahlen eingeben. Zwar melden die Vereine in den meisten Landesverbänden inzwischen nach Geburtsjahrgang, für unsere Statistik bleibt es jedoch bei den bisherigen Gruppen.

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung:

Mail sendenWebteam hockey.de

2. Bundesliga Herren: Plötzlich mischt Bonn mit im Aufstiegsrennen

Dreikampf an der West-Spitze / Flottbek und Mariendorf setzen sich ab

 

13.01.2019 - Große Schritte Richtung Erstligaaufstieg machten am siebten Spieltag Großflottbek im Norden und Mariendorf im Osten. Ihr Vorsprung ist auf fünf bzw. sechs Punkte angewachsen. Auch Ludwigsburg ist seinem Aufstieg in der Süd-Gruppe eine wichtige Etappe nähergekommen, weil man Verfolger Frankenthal mit dem 7:7 auf Distanz halten konnte. Im Westen hat jetzt auf einmal auch Bonn Aufstiegschancen. Der eigene 8:7-Sieg über Gladbach spielte dem Aufsteiger BTHV ebenso in die Karten wie die zwei Unentschieden von Köln. Im Abstiegskampf hat sich die Situation von Rissen im Norden und Bergisch Gladbach im Westen dramatisch verschlechtert.

» Zur 2. Bundesliga Herren

2. Bundesliga Herren: Flottbek löst Sachsenwald ab

GTHGC gewinnt Nord-Spitzenspiel gegen TTK 9:5 / Gladbach im Westen Erster

 

06.01.2019 - Großflottbek gewann das Spitzenspiel der 2. Bundesliga Herren gegen Sachsenwald mit 9:5 und übernahm vom TTK die Nord-Tabellenführung. Im Westen verdrängte Gladbach (13:2 bei Bergisch Gladbach) das spielfreie Köln von Platz eins. Die Spitzenreiter im Osten (Mariendorf) und Süden (Ludwigsburg) kamen zu klaren Heimsiegen über Darmstadt (14:3; HCL) und Leuna (10:6; MHC). Ludwigsburg auf den Fersen bleibt Frankenthal (5:2 in Rüsselsheim). Knappe Heimsiege feierten Kahlenberg (8:6 gegen Bonn) und Köthen (6:5 über Meerane). Rissen bleibt nach dem 3:7 gegen Rahlstedt weiter ohne Punkt.

» Zur 2. Bundesliga Herren

2. Bundesliga Herren: Erster Sieg für Darmstadt

Süd-Neuling TEC gewinnt 5:4 in Rüsselsheim / Weihnachtspause bis 5. Januar

 

23.12.2018 - Am letzten Spieltag des Jahres in der 2. Bundesliga Herren feierte Aufsteiger Darmstadt mit dem 5:4 in Rüsselsheim seinen ersten Sieg, bleibt aber Schlusslicht der Süd-Gruppe. Der Tabellenführer mit dem größten Vorsprung nach der Hinrunde ist Mariendorf, das nach seinem 11:6-Sieg in Spandau im Osten mit vier Punkten vor der Konkurrenz in die am 5. Januar startende Rückrunde geht. Im Westen vergrößerte SW Köln (7:3 in Bergisch Gladbach) sein Polster auf drei Zähler, da Verfolger Gladbach nicht über ein 3:3 gegen Kahlenberg hinauskam. Im Norden schloss Großflottbek (9:6 über Rahlstedt) nach Punkten zum spielfreien Spitzenreiter Sachsenwald auf. Im Süden kommen wohl nur noch Ludwigsburg (8:5 über Limburg) und Frankenthal (8:5 in Nürnberg) für den Aufstieg in Frage. Limburg verlor auch sein zweites Spiel (7:11 in Nürnberg) und muss nach der vierten Niederlage in Folge um seinen Ligaverbleib fürchten. Heimsiege feierten Charlottenburg (9:6 gegen Meerane), Köthen (8:5 gegen Leuna) und Bonn (8:5 über Oberhausen).

» Zur 2. Bundesliga Herren

Grüße zu Weihnachten

... und gute Wünsche zum neuen Jahr

 

Liebe Angehörige der Hockeyfamilie,

Wir wünschen Euch und Euren Familien ein friedliches Weihnachtsfest, entspannte Feier- und Ferientage und ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr mit viel Gesundheit.

Für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit und all Euer Engagement für unseren Hockeysport in der zurück liegenden Zeit bedanken wir uns sehr herzlich!

Der Vorstand, die Geschäftsstelle und alle Mitarbeiter des Niedersächsischen Hockey - Verbandes e.V.

Günter G. Bolanz ist gestorben

Ehrenmitglied des Bückeburger Hockey Clubs ist nicht mehr unter uns

 

19.12.2018 - Liebe Hockey-Freunde,

ich habe die traurige Pflicht, Euch vom Tod unseres langjährigen Freundes und Ehrenmitgliedes des Bückeburger Hockey Clubs Günter G. Bolanz zu unterrichten.

Günter verstarb am 9.12.2018 vollkommen unerwartet.

Günter hat in vielen Funktionen viel für den Hockey-Sport in Bückeburg und Niedersachsen getan. Alle Ämter, Funktionen und Leistungen aufzuzählen, ist kaum möglich. Kurz zusammengefasst lässt sich sagen: Ohne Günter Bolanz gäbe es in Bückeburg keinen Hockey-Sport und keinen BHC!

Unsere Gedanken sind bei seiner Frau Hildegard, seinen Kindern und Enkeln, denen wir unser Beileid aussprechen und viel Kraft für die kommende schwere Zeit wünschen.

Günter wird auf ausdrücklichen Wunsch der Familie im engsten Familienkreis beigesetzt.

Bückeburger Hockey Club e.V.

Axel Bode

Präsident

Verdiente Gewinner und wer am meisten beeindruckte

Bundestrainer-Einschätzungen zum U15-Länderpokal in Bad Kreuznach

 

19.12.2018 - Die Mädchen von Hamburg und die Jungen von Baden-Württemberg sind die Gewinner des U15-Länderpokals 2018 in der Halle. Ausgetragen wurde das Mammutturnier mit 26 Auswahlmannschaften der Landesverbände in Bad Kreuznach. Der Kreuznacher HC war Gastgeber und erhielt für seine Ausrichtung allseits großes Lob. „Super Bedingungen“, zeigte sich Valentin Altenburg beeindruckt. Der Junioren-Bundestrainer war sportlicher Beobachter des 47. Rhein-Pfalz-Pokals des männlichen Nachwuchses, Juniorinnen-Bundestrainer Akim Bouchouchi hatte den 37. Berlin-Pokal des weiblichen Nachwuchses im Blick.

» weiter lesen

2. Bundesliga Herren: Kölner Sieg im Topspiel des Westens

Schwarz-Weiß gewinnt 6:2 über Gladbach / Kein Team mehr mit weißer Weste

 

16.12.2018 - Auch die letzten fünf der 24 Mannschaften der 2. Bundesliga Herren, die bislang alle Punkte geholt hatten, mussten am einzigen vollen Doppelspieltag der Hallensaison die ersten Federn lassen. Süd-Spitzenreiter Limburger HC verlor gar beide seiner Wochenendspiele und rutschte auf Rang drei zurück. Im Westen wurde der Gladbacher HTC durch die 2:6-Niederlage im Topspiel bei SW Köln an der Spitze abgelöst. Die Schwarz-Weißen hatten davor beim 4:4 gegen Bonn die ersten Zähler liegen lassen. Erstmals nicht als Sieger gingen auch TTK Sachsenwald (5:5 in Rahlstedt) und Mariendorfer HC (7:7 in Charlottenburg) vom Platz, sie behielten aber ihrer Tabellenführungen im Norden bzw. Osten, weil sie ihre zweiten Spiele gewannen. Der THK Rissen ist als einziger Zweitligist nach vier Spielen noch ohne Punktgewinn.

» Zur 2. Bundesliga Herren

Trauer um den NHV Vizepräsidenten

Er hat es leider nicht geschafft!

 

09.12.2018 - Wir trauern um unseren Freund und "Mitstreiter" Gerhard Bobaz. Er hat lange gegen seine schwere Krankheit gekämpft, aber leider war sie letztendlich übermächtig und hat ihn besiegt.

Gerd hat sich nach seinem Vereins-Engagement als Spieler und Trainer von Jugend- und Erwachsenenmannschaften, viele Jahre (fast 20) lang in die Vorstandsarbeit des Niedersächsischen Hockey-Verbandes eingebracht. Sowohl als Vizepräsident als auch im Vorstand war er verantwortlich für die Förderung des Leistungssports in Niedersachsen, wobei ihm die Zusammenarbeit mit den jeweiligen Landestrainerinnen und -trainern und damit der niedersächsischen Hockey-Nachwuchs besonders am Herzen lag. Mit seiner freundlichen und doch sachlichen Art hat er Vieles für den niedersächsischen Hockeysport erreicht.

Darüber hinaus begeisterte es ihn immer wieder, in den Senioren - Nationalmannschaften den Schläger zu schwingen und half als einer der Leistungsträger in diesen Wettbewerben so manchen Erfolg zu erringen. Er fiel auch hierbei durch Ehrgeiz und Kampfeswillen, aber auch durch große Fairness und Freundlichkeit auf.

Wir verlieren mit ihm einen lieben Freund und Sportkameraden, die Lücke wird nicht leicht zu schließen sein.

Unsere Gedanken sind selbstverständlich besonders bei seiner Frau Anne und seiner ganzen Familie.

Das Bild: EM Silbermedaillengewinner (Ü65) in Glasgow 2017)

2. Bundesliga Herren: Noch fünf Mannschaften mit weißer Weste

Am zweiten Spieltag gab es gleich vier Unentschieden

 

09.12.2018 - Nach zwei Spieltagen haben in der 2. Bundesliga Herren nur noch fünf Mannschaften eine weiße Punkteweste. Ihre zweiten Siege feierten TTK Sachsenwald (9:6 über Hannover), Mariendorfer HC (10:6 gegen Meerane), Limburger HC (8:4 in Darmstadt), SW Köln (8:2 in Kahlenberg) und Gladbacher HTC (5:4 über Bonn). Ihre ersten Siege feierten Nürnberg (6:2 über Rüsselsheim), Großflottbek (5:3 gegen Rissen) und Leuna (8:7 in Spandau). Von zwölf Spielen des Wochenendes endeten vier Unentschieden. Klipper und Rahlstedt (4:4) teilten sich ebenso die Punkte wie Ludwigsburg und Frankenthal (9:9), Charlottenburg und Köthen (5:5) wie auch Bergisch Gladbach und Oberhausen (5:5).

» Zur 2. Bundesliga Herren

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
23. Januar 2019

» Nachrichten Archiv


26.+27. Januar 2019
Januar - März 2019
18.-19. Mai 2019
Apps für den Ergebnisdienst
YouSport
 

» Impressum   » Datenschutz © 2019 • hockey.de