Hamburg

Hockey Nachrichten

Vorverkaufsstart für die Final Four 2019

Ab Donnerstag, 15. November, gibt es Endrunden-Tickets

 

13.11.2018 - Am Donnerstag, den 15. November, pünklich vor Beginn der Adventstage und Weihnachten beginnt der Ticket-Vorverkauf für die Endrunde der Deutschen Feldhockey Meisterschaft 2019. „Damit wollen wir allen Sportfans die Gelegenheit geben ein passendes Ticketpaket für ihre Lieben in den Adventskalender oder unter den Weihnachtsbaum zu legen“, sagt Robert Haake, Clubmanager des CHTC Krefeld und lächelt vielsagend. Nach dem großen Erfolg der ersten Final Four-Ausgabe im Juni diesen Jahres mit 10.000 Besucherinnen und Besuchern, freut sich der gesamte CHTC nun auf die Fortsetzung am 18. und 19. Mai 2019.

» weiter lesen

8. Benefiz-Turnier "Hamburg Hockey Hilft"

23. November 2018 beim Club an der Alster

 

13.11.2018 - Am 23. November 2018 findet zum 8. Mal das Benefiz-Turnier "Hamburg Hockey Hilft" beim Club an der Alster statt. Beim traditionellen Vorbereitungsturnier für die Hallenhockey-Bundesliga wird zu Gunsten des Alster Grootbos Hockey Projektes in Südafrika gesammelt. Für großartiges Hockey und attraktive Preise bei der traditionellen Tombola ist gesorgt. Das Projekt gibt Kindern und Jugendlichen aus sozial schwachen südafrikanischen Familien in Townships die Chance, Hockey zu spielen.

» weiter lesen

BHV-Ehrenpräsident Ludwig Lobacher starb 79-jährig

Der HLC RW München und der BHV trauern

 

13.11.2018 - Im Alter von 79 Jahren ist am 9. November Ludwig Lobacher, Ehrenpräsident des Bayerischen Hockey-Verbandes, verstorben.

Der Hockeysport verliert mit ihm eines seiner über Jahrzehnte prägenden Gesichter, das nicht nur beim HLC Rot-Weiß München eine bleibende Lücke hinterlassen wird.

Auf der kommenden Rot-Weiß-Hauptversammlung hätte er für siebzigjährige Mitgliedschaft geehrt werden sollen.

» weiter lesen

Der Regio-Cup 2018 des „Team Germany 60+“

Hamburg macht Niedersachsen zum Turniersieger

 

12.11.2018 - Wird ein Turnier nicht mit einem Endspiel entschieden, kann das letzte Spiel noch das ganze Klassement auf den Kopf stellen, wie beim „Regio-Cup“ der älteren Senioren Deutschlands: Mit einem überraschenden, aber ungefährdeten 2:0 Sieg über die Vertretung des Westdeutschen Hockey-Verbands machte Hamburg den zweiten Nordvertreter, das Team Niedersachsen zum unerwarteten Turniersieger. Der Westen rutschte durch diese Niederlage noch auf den dritten Platz ab, hinter den Vorjahressieger und Mitfavoriten aus dem Osten. Den Hamburgern bescherte dieser Sieg ein versöhnliches Turnierende und dem Süden unverdient die rote Laterne.

» weiter lesen

13. Juli-Harnack-Hockey-Turnier

4.-6. Januar 2019 im UHC

 

09.11.2018 - Bereits zum 13. Mal wird vom 4.-6. Januar 2019 das Juli-Harnack-Turnier der weiblichen und männlichen U16-Mannschaften im Uhlenhorster Hockey-Club (UHC) am Wesselblek in Hummelsbüttel ausgetragen. Die damaligen Mannschaftskameraden des 2006 an Krebs verstorbenen Julian Harnack haben dieses Turnier initiiert, um mit Spenden die Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg e.V. zu unterstützen. In den vergangenen Jahren wurden bereits mehr als 140.000 € von den Jugendlichen gesammelt.

» weiter lesen

Neuer Spielmodus für 1. Liga

Saison 2019/2020: Leichte Spielreduzierung und Attraktivierung durch Viertelfinals

 

08.11.2018 - Beim Bundesrat des Deutschen Hockey-Bundes Ende Oktober in Leipzig wurde unter anderem die neue Spielform der 1. Bundesliga Damen und Herren beschlossen, die für die Saison 2019/2020 gelten wird. Es ist ein Kompromiss, der in ausführlicher gemeinsamer Gremienarbeit abgestimmt wurde. Gespielt wird weiter mit zwölf Teams pro Liga, die allerdings nur eine komplette Hinrunde gegeneinander spielen und dann in zwei Sechserstaffeln noch je fünf Rückspiele haben. Daran schließt sich ein Viertelfinale und Play-downs im Best-of-two-Modus (bei Gleichstand mit Penalty-Shootout) an sowie eine Deutsche Endrunde in bewährter Manier mit Halbfinals und Endspielen.

» weiter

Fünf Monate DSVGO

Datenschutz im Sportverein

 

08.11.2018 - Auch fünf Monate nach der Einführung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sind noch viele Fragen offen. Rund 170 Teilnehmer informierten sich am 29. Oktober 2018 im Haus des Sports über das Thema "Datenschutz im Sportverein". Bei der Informationsveranstaltung des HSB zog Dr. Jens Ambrock, Hamburgischer Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, in seinem Vortrag ein erstes Fazit und beantwortete die Fragen der Teilnehmer ausführlich. Die Präsentation sowie weitere Infos und Muster finden Sie auf der HSB-Website im Menüpunkt Datenschutz.

» Klicken Sie hier...

24. Dreikönigsturnier beim Klipper THC

5. und 6. Januar 2019

 

07.11.2018 - Direkt mit dem Start in das Jahr 2019 laden die Mädchen A und Knaben A des Klipper THC wieder zum traditionellen Dreikönigsturnier ein, das am 5. und 6. Januar zum 24. Mal in der Klipper-Halle Hoheneichen stattfindet. Aus den verschiedenen Ecken Deutschlands werden wieder hockeybegeisterte Jugendliche kommen. Gestartet wird am Samstag, den 5. Januar, um 10 Uhr in der Klipper-Halle. Besucher sind herzlich willkommen.

» Zur Website des Klipper THC...

HONAMAS: Der WM-Kader steht fest!

Bundestrainer Stefan Kermas hat seine Indien-Fahrer nominiert

 

04.11.2018 - Bundestrainer Stefan Kermas hat am Sonntagmorgen zum Ende des Lehrgangs in Mannheim seinen 18-köpfigen Kader für die Weltmeisterschaft vom 28. November bis 16. Dezember im indischen Bhubaneswar nominiert. Er legte auch die zwei Ersatzspieler (P-Akkreditierte) fest, die im Verletzungsfall noch während des Turniers ins Team nachnominiert werden dürfen.

» weiter

FIH: Zwei Deutsche gewählt

Michael Green ins Executive Board gewählt / Janne Müller-Wieland im Athletes Committee

 

03.11.2018 - Beim gerade in Neu Delhi stattfindenden FIH Weltkongress wurden am Samstag die Wahlen zum Executive Board, dem höchsten Entscheidungsgremium im Welthockey, bekannt gegeben. Hier wird mit Dr. Michael Green, als Aktiver selbst Weltmeister 2001, auch weiter ein Deutscher vertreten sein. Eine deutsche Stimme wird auch im Athletes Committee des Weltverbandes vertreten sein. Hier wurde der deutschen Nationalmannschaftskapitänin Janne Müller-Wieland die Ehre zuteil.

» weiter

Jo Mahn übernimmt die Alster-Herren

Ab Hallensaison 2018/2019

 

01.11.2018 - Für den Club an der Alster wird zur Hallensaison der langjährige Herrentrainer Jo Mahn interimsweise auf die Trainerbank zurückkehren. Er löst damit Interimstrainer Michael Behrmann, den Alster als Bereichsleiter Jugend eingestellt hatte, ab. Die Hinrunde lief für die Alster-Herren schwierig, sie überwintern auf dem 10. Tabellenplatz der 1. Bundesliga. Mit Jo Mahn kommt ein sehr erfahrener Trainer zur Hallensaison, der die Mannschaft und den Verein bestens kennt. Die Vereinsführung führt aber weiterhin Gespräche mit anderen Trainern. In der aktuellen DHZ-Ausgabe finden Sie dazu auch ein Interview mit Michael Behrmann und Friedrich Gröpper (Kapitän der Alster-Herren).

Jugendspielplan M-Mini und K-Mini online

Hallensaison 2018/19

 

29.10.2018 - Der Spielplan für die gesamte Hallensaison 2018/2019 der Mini-Mädchen und Mini-Knaben steht ab sofort online zur Verfügung. Sie finden die jeweilige Übersichtstabelle sowie die PDF-Datei unter Hallensaison/Jugend/D-Spieltage.

» zum Spielplan Mini-Mädchen
» zum Spielplan Mini-Knaben

Alster-Damen rutschen auf Rang zwei vor / MHC-Herren kapitulieren vor Mammutprogramm

1. BL: DHC-Damen und Herren von Rot-Weiss holen Herbstmeisterschaft

 

28.10.2018 – Die Damen des Düsseldorfer HC sind Herbstmeister in der hockeyliga! Nach dem deutlichen gestrigen Sieg bei den Wespen mühte sich das Team von Nico Sussenburger allerdings zu einem 2:1-Arbeitssieg beim Berliner HC. Erster Verfolger ist Alster, die mit einem ebenfalls perfekten Doppelwochenende und einem deutlichen 6:0-Sonntagssieg gegen Mülheim an den beiden spielfreien Mannschaften UHC (3. Platz) und Mannheim (4.) auf Rang zwei vorbeizogen. Erster nahezu hoffnungsloser Verfolger auf die Play-off-Plätze sind mit nunmehr zwölf Punkten Abstand die Damen von Rot-Weiss Köln, die knapp aber verdient ein 1:0 bei den Zehlendorfer Wespen holten. Mülheim (6.) und BHC (7.) bilden das Mittelfeld, bei HTHC und MSC (8./9.) – beide spielfrei – beginnt die Abstiegszone. Der TSV Mannheim (10.) steht nur dank des besseren Torverhältnisses auf einem Nichtabstiegsplatz. Unverändert vom Abstieg bedroht sind die beiden Aufsteiger aus Zehlendorf (11.) und Bremen (12.).

Auch bei den Herren geht die Herbstmeisterschaft in den Westen. Allerdings konnte der spielfreie Tabellenführer Rot-Weiss Köln zuschauen, wie Verfolger Mannheim nach dem 3:3 gegen Meister Mülheim vom Vortag auch am Sonntag gegen Krefeld seinen zweiten Matchball vergab und mit dem 3:4 sogar seine erste Heimfeldniederlage seit über zwei Jahren kassierte. Somit schrumpfte der Abstand auf den Tabellendritten Mülheim (Sonntag 4:2 in Nürnberg) auf nur noch zwei Zähler. Den vierten Play-off-Rang erkämpfte sich nach vier Punkten im Doppelwochenende (Sonntag nur 1:1 beim Berliner HC) der UHC Hamburg, der ebenso wie der Harvestehuder THC (4:3 bei Blau-Weiss Berlin) auf der Zielgeraden vor der Winterpause den spielfreien Überraschungsaufsteiger Polo (6.)überholte. Im Mittelfeld finden sich nach dem Feldabschluss der Berliner HC (7.), Krefeld (8.) und Nürnberg (9.) wieder. Vier Punkte dahinter folgen die Alster-Herren (10.), die aber ebenso vier Zähler Vorsprung auf die Abstiegsplätze haben. Hier stehen der Aufsteiger Blau-Weiss Berlin (11.) und Schlusslicht Düsseldorfer HC.

» zur hockeyliga Berichterstattung

2. Bundesliga: Spitzenteams wahren ihre Chancen

Flottbek-Damen mit Maximalpunktzahl nach Hinrunde / Winterpause bis April 2019

 

26.10.2018 - In den letzten Herbstspielen haben die Herren von Frankfurt und Neuss in der 2. Bundesliga ihre Chancen im Aufstiegskampf gewahrt. Der SC 80 besiegte München mit 1:0 und schloss bis auf einen Punkt zu Süd-Spitzenreiter TSV Mannheim auf. Im Norden holte Neuss mit 4:2 in Rissen einen Auswärtssieg, der die Schwarz-Weißen auf Platz zwei der Nord-Gruppe voranbrachte, ebenfalls nur einen Punkt hinter Großflottbek. Bei den Damen gaben sich die beiden Spitzenteams der Nord-Gruppe keine Blöße. Raffelberg ging in Braunschweig als 3:1-Sieger vom Platz, Tabellenführer Großflottbek beendete mit dem 1:0 über Schlusslicht Klipper die Hinrunde mit Maximalpunktzahl. Im April 2019 geht es weiter.

» Zur 2. Bundesliga Damen
» Zur 2. Bundesliga Herren

GTHGC sucht zum 1. Januar 2019 eine/n Ballschulleiter/in

Die HHV-Jobbörse

 

26.10.2018 - In der HHV-Jobbörse finden Sie aktuelle Stellenangebote und -gesuche im Bereich Hockey. Neu: Der Grossflottbeker Tennis-, Hockey- und Golfclub (GTHGC) sucht zum 1. Januar 2019 eine/n Ballschulleiter/in. Seit 5 Jahren führt der GTHGC die Ballschule als "Eingangstor" für den sportlichen Nachwuchs und betreut im Hamburger Westen zurzeit über 200 Kinder im Alter von 3-6 Jahren.

» mehr dazu in der HHV-Jobbörse...

Neue Seite auf hamburghockey.de: Ehrennadelträger

Goldene & Silberne Ehrennadel für langjähriges Engagement

 

25.10.2018 - Für ihr außergewöhnliches Engagement für den Hockeysport oder ihre sportliche Leistung bzw. Einsatz für den Hockeysport können Vereinsmitglieder eine Auszeichnung erhalten: die Ehrennadel in Gold oder die Ehrennadel in Silber. Auf unserer neuen Seite "Ehrungen" finden Sie ab sofort eine Liste der Ehrennadelträger des Hamburger Hockey-Verbandes. Schauen Sie doch mal rein!

» zur Seite Ehrungen...

Bei bestem Wetter: Spannung, Tempo und ein Kracher

Beobachtungen von den Endrunden der Deutschen Jugendmeisterschaften 2018

 

24.10.2018 - Die Deutschen Meisterschaften sind nicht nur Höhepunkte für die Clubs, sondern für die Bundestrainer auch eine wertvolle Sichtungsmaßnahme. Über ihre Eindrücke von den DM-Endrunden am zurückliegenden Wochenende äußern sich nachstehend die sportlichen Beobachter Valentin Altenburg (Männliche Jugend A in Heilbronn), Sven Lindemann (Weibliche Jugend A in Ludwigshafen), Johannes Schmitz (MJB in Bad Dürkheim), Markku Slawyk (WJB in Wiesbaden), Michaela Scheibe (Knaben A in Krefeld) und Akim Bouchouchi (Mädchen A in Krefeld).


» weiter lesen

Deutsche Feldmeisterschaft 2018 der Jugend

Hamburger Teams mit guten Platzierungen

 

22.10.2018 - Am vergangenen Wochenende fand die Endrunde der Deutschen Feldmeisterschaft 2018 der Jugend statt. Fünf Hamburger Teams waren dabei und haben gute Platzierungen erreicht:

Mädchen A: 2. Platz Club an der Alster

Weibliche Jugend A: 2. Platz GTHGC, 4. Platz UHC Hamburg

Knaben A: 4. Platz UHC Hamburg

Männliche Jugend A: 2. Platz UHC Hamburg

Wir gratulieren den Teams zu den guten Platzierungen. Weitere Informationen dazu finden Sie auf den Sonderseiten.

» zu den Sonderseiten DM Jugend

Jugend-DM: Fünf der sechs Titel an West-Teams

Uhl. Mülheim (2), Düsseldorfer HC (2), Club Raffelberg und SC Frankfurt sind Meister

 

21.10.2018 - Was sich in den Zwischenrunden schon andeutete, setzte sich bei den Endrunden nun fort: Die Deutsche Feldmeisterschaft 2018 der Jugend wurde vom Westdeutschen Hockey-Verband dominiert. Fünf der sechs blauen Meisterwimpel wanderten an WHV-Vereine. Mit zwei DM-Titeln am erfolgreichsten waren HTC Uhlenhorst Mülheim (bei der Männlichen Jugend A und den Mädchen A) und Düsseldorfer HC (Weibliche Jugend A, Knaben A), außerdem trug sich Club Raffelberg (Weibliche Jugend B) in die Siegerliste ein. Einzig der Gewinner bei der Männlichen Jugend B kommt mit dem SC Frankfurt 80 nicht aus dem Westen, sondern aus Hessen. Alle Infos gibt es auf der Sonderseite.

» zu den Sonderseiten DM Jugend

1.BL: Spitzenquartett weit vorn

Damen: Verfolger Köln verliert Anschluss / Wespen holen Zähler gegen den BHC

 

18.10.2018 - Ein knappes 0:1 im Duell zweier defensiv enorm starker Teams lässt Düsseldorfs Damen am Mittwochabend über den zehnten Saisonsieg im zwölften Spiel - bei zwei Remis - jubeln, während Gastgeber RW Köln (im Foto Trainer Markus Lonnes) als Fünfter nun wohl kaum noch Chancen hat, das Quartett auf den Endrundenplätzen zu erreichen. In Hamburg siegte parallel der UHC im Derby gegen den HTHC mit 3:1 und verteidigte zumindest vorerst den Spitzenplatz in der Tabelle. Einen weiteren wichtigen Punkt eroberten die Zehlendorfer Wespen im Berliner Derby gegen den BHC durch ein spätes 2:2 per Ecke in der Schlussminute. Der Aufsteiger bleibt zwar Vorletzter, konnte aber nach Punkten mit dem TSV Mannheim auf Rang zehn gleichziehen.

» Zur hockeyliga Berichterstattung

Mo Fürste WM-Botschafter

Der Doppel-Olympiasieger unterstützt den Halbfinal-Standort Hamburg der Handball-WM 2019

 

17.10.2018 - In exakt 100 Tagen schaut die Handball-Welt wieder auf die Hamburger Barclaycard Arena, denn am 25. Januar werden dort die Halbfinals der Handball-Weltmeisterschaft 2019 ausgetragen. Damit diese Botschaft noch mehr Menschen erreicht, unterstützt nun ein Doppel-Olympiasieger die Handball-Weltmeister als Botschafter: Moritz Fürste, einer der erfolgreichsten deutschen Hockeyspieler, wird Botschafter für den Halbfinal-Standort und ist damit neben den bereits im Juni vorgestellten 2007er-Weltmeistern Pascal Hens und Henning Fritz in Hamburg das dritte prominente Gesicht der WM.

» weiter

Alexander Otto Sportstiftung fördert Digitalisierung im Sport

TSG Bergedorf geht voran und wird digitaler Sportverein

 

18.10.2018 - Die Alexander Otto Sportstiftung unterstützt Sportvereine dabei, digitaler zu werden, und hat dafür ein umfassendes Digitalisierungsprojekt initiiert. Ziel des innovativen Projekts ist es, den Vereinen Wissen und Instrumente an die Hand zu geben, um die mit der Digitalisierung verbundenen Chancen noch stärker nutzen. Für die Umsetzung hat die Stiftung beispielgebend die TSG Bergedorf ausgewählt. Das Projekt hat ein Gesamtvolumen von 70.000 Euro, das hälftig von der Sportstiftung und der TSG getragen wird, und umfasst eine Vielzahl von konkreten Maßnahmen zur Digitalisierung des Vereins. Kooperationspartner ist die Innovationsplattform „Futury“ der Hockey-Nationalspielerin Janne Müller-Wieland.

» mehr dazu hier (.pdf)

HTHC trennt sich von Damentrainer David Plewa

Zum 31.10.2018

 

16.10.2018 - Der HTHC und David Plewa (Trainer Bundesliga Damen) trennen sich zum 31.10.2018 einvernehmlich voneinander. Hockeytrainer David Plewa kann sein Engagement für die Bundesliga-Damenmannschaft aufgrund privater Belastungen im Familienbetrieb nicht im angedachten Umfang ausüben. Als Interimslösung übernehmen bis zur Ernennung eines neuen Head Coaches Herrentrainer Christoph Bechmann und die Spieler Gray/Hauke die Trainings- und Coachingaufgaben.

Jugend DM Endrunde: Fünf Hamburger Teams qualifiziert

UHC Hamburg mit drei Mannschaften dabei

 

15.10.2018 - Fünf Hamburger Teams haben sich für die Endrunde der Deutschen Feldmeisterschaft 2018 der Jugend qualifiziert, die am 20./21. Oktober 2018 stattfindet:

Mädchen A: Der Club an der Alster

Weib. Jugend A: UHC Hamburg und Großflottbeker THGC

Knaben A: UHC Hamburg

Männl. Jugend A: UHC Hamburg

Wir wünschen allen Teams viel Erfolg bei der Endrunde!

» zu den Sonderseiten DM Jugend

1. BL: UHC-Damen an der Spitze

TSVM siegt im Kellerduell / Herren: UHC an Play-off-Plätzen dran, MHC 6:0 bei HTHC

 

14.10.2018 – Mit dem 2:1-Sieg der UHC-Damen gegen den zwischenzeitlichen Tabellenführer Mannheimer HC übernehmen die Hamburgerinnen die Pole Position in der hockeyliga. Verfolger Düsseldorf und Alster haben aber noch je zwei Spiele weniger auf dem Konto als die beiden Sonntagskonkurrenten. In den beiden weiteren Sonntagsspiel zieht HTHC nach dem 6:2 gegen den MSC in der Tabelle an den Münchnern vorbei und der TSV Mannheim feiert mit dem 5:0 im Kellerderby gegen den Bremer HC einen wichtigen Dreier und das vorläufige Verlassen der Abstiegsränge.

Bei den Herren beendet der UHC das Doppelwochenende mit dem zweiten Sieg und einem 2:1, in dem sich vor der Pause die Nachlässigkeit in der Chancenverwertung des Gegners Nürnberger HTC bitter bestrafte. Die Hamburger sind nun nach Punkten mit dem Viertplatzierten Polo gleichgezogen, stehen aber aufgrund eines weniger geschossenen Tores noch auf Rang fünf. Krefeld verschaffte sich mit dem 2:1 gegen Alster etwas Luft im Tabellenkeller und der Mannheimer HC rehabilitierte sich mit einem 6:0-Kantersieg beim Harvestehuder THC etwas für die knappe Vortagsniederlage beim UHC.

Jugend-DM: Der Westen als großer Gewinner

WHV-Vertreter stellen 12 der 24 Teams der Endrunden der Deutschen Meisterschaft

 

14.10.2018 - Einmal mehr war der HTC Uhlenhorst Mülheim der erfolgreichste Verein bei den Jugend-Zwischenrunden um die Deutsche Feldmeisterschaft 2018. Vier Mannschaften des HTCU haben den Sprung zur Endrunde geschafft. Je drei Teams dürfen dorthin UHC Hamburg, Rot-Weiß Köln und Düsseldorfer HC schicken. Mit zwei Vertretern sind Berliner HC und Mannheimer HC bei den Endrunden. Je eine Mannschaft können Crefelder HTC, SC Frankfurt, Club Raffelberg, HG Nürnberg, Alster Hamburg, Großflottbeker THGC und Bremer HC entsenden. Auf insgesamt 13 Vereine verteilen sich die 24 Endrundenplätze. Klarer Regionalgewinner war der Westdeutsche Hockey-Verband, der mit seinen Teams exakt die Hälfte der Endrundenteilnehmer stellt. Die Deutschen Meister in sechs Altersklassen werden kommendes Wochenende in Heilbronn (Männliche Jugend A), Bad Dürkheim (MJB), Ludwigshafen (WJA), Wiesbaden (WJB) und Krefeld (Knaben und Mädchen) ausgetragen. Alle Infos auf der Sonderseite.

» zu den Sonderseiten DM Jugend

13. Hamburger Sportjugend Bildungstage

Am 20. + 21. Oktober 2018

 

05.10.2018 - Die diesjährigen Sportjugend Bildungstage finden am 20./21. Oktober 2018 in der Stadtteilschule Alter Teichweg statt. Die Teilnehmer erwartet ein buntes Programm mit zahlreichen innovativen und facettenreichen Angeboten wie SprechSport, Bubble Soccer oder Life Kinetik. Alle Angebote können zur Verlängerung der Juleica (10 LE*) und der Übungsleiter*innen C-Lizenz (15 LE) genutzt werden. Die Teilnahme an max. 16 LE ist an diesem Wochenende möglich. Anmeldungen sind bis zum 5. Oktober 2018 möglich.

» direkt zum Flyer (.pdf)

Größere Zufriedenheit auf weiblicher Seite

Nachlese zum Hessenschild und Franz-Schmitz-Pokal 2018

 

03.10.2018 - Große Freude beim Bayerischen Hockey-Verband: Nach 41 Jahren gewannen die BHV-Jungen wieder den Franz-Schmitz-Pokal. Im Endspiel des U16-Länderpokals bezwangen die Bayern in Stuttgart die Auswahl von Berlin mit 3:2. Bei der 66. Ausspielung des Wettbewerbs war es der insgesamt vierte bayerische Triumph. Die Mädchen des Westdeutschen Hockey-Verbandes entthronten im 63. Hessenschild den Titelverteidiger Hamburg mit einem 4:2-Sieg im Endspiel. Für den WHV war es der 17. Sieg, zuletzt hatten sie 2014 den Hessenschild gewonnen. Die Bundestrainer Valentin Altenburg (für den Franz-Schmitz-Pokal) und Akim Bouchouchi (für den Hessenschild) waren aufmerksame Beobachter.

» weiter lesen

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
13. November 2018

» Nachrichten Archiv


15.-16. Dezember 2018
18.-19. Mai 2019
Apps für den Ergebnisdienst
YouSport
Sponsor sucht Verein
 

» Impressum   » Datenschutz © 2018 • hockey.de