Baden-Württemberg

HBW Nachrichten

Vorverkaufsstart für die Final Four 2019

Ab Donnerstag, 15. November, gibt es Endrunden-Tickets

 

13.11.2018 - Am Donnerstag, den 15. November, pünklich vor Beginn der Adventstage und Weihnachten beginnt der Ticket-Vorverkauf für die Endrunde der Deutschen Feldhockey Meisterschaft 2019. „Damit wollen wir allen Sportfans die Gelegenheit geben ein passendes Ticketpaket für ihre Lieben in den Adventskalender oder unter den Weihnachtsbaum zu legen“, sagt Robert Haake, Clubmanager des CHTC Krefeld und lächelt vielsagend. Nach dem großen Erfolg der ersten Final Four-Ausgabe im Juni diesen Jahres mit 10.000 Besucherinnen und Besuchern, freut sich der gesamte CHTC nun auf die Fortsetzung am 18. und 19. Mai 2019.

» weiter lesen

BHV-Ehrenpräsident Ludwig Lobacher starb 79-jährig

Der HLC RW München und der BHV trauern

 

13.11.2018 - Im Alter von 79 Jahren ist am 9. November Ludwig Lobacher, Ehrenpräsident des Bayerischen Hockey-Verbandes, verstorben.

Der Hockeysport verliert mit ihm eines seiner über Jahrzehnte prägenden Gesichter, das nicht nur beim HLC Rot-Weiß München eine bleibende Lücke hinterlassen wird.

Auf der kommenden Rot-Weiß-Hauptversammlung hätte er für siebzigjährige Mitgliedschaft geehrt werden sollen.

» weiter lesen

2. Bundesliga: Spitzenteams wahren ihre Chancen

Flottbek-Damen mit Maximalpunktzahl nach Hinrunde / Winterpause bis April 2019

 

26.10.2018 - In den letzten Herbstspielen haben die Herren von Frankfurt und Neuss in der 2. Bundesliga ihre Chancen im Aufstiegskampf gewahrt. Der SC 80 besiegte München mit 1:0 und schloss bis auf einen Punkt zu Süd-Spitzenreiter TSV Mannheim auf. Im Norden holte Neuss mit 4:2 in Rissen einen Auswärtssieg, der die Schwarz-Weißen auf Platz zwei der Nord-Gruppe voranbrachte, ebenfalls nur einen Punkt hinter Großflottbek. Bei den Damen gaben sich die beiden Spitzenteams der Nord-Gruppe keine Blöße. Raffelberg ging in Braunschweig als 3:1-Sieger vom Platz, Tabellenführer Großflottbek beendete mit dem 1:0 über Schlusslicht Klipper die Hinrunde mit Maximalpunktzahl. Im April 2019 geht es weiter.

» Zur 2. Bundesliga Damen
» Zur 2. Bundesliga Herren

Bei bestem Wetter: Spannung, Tempo und ein Kracher

Beobachtungen von den Endrunden der Deutschen Jugendmeisterschaften 2018

 

24.10.2018 - Die Deutschen Meisterschaften sind nicht nur Höhepunkte für die Clubs, sondern für die Bundestrainer auch eine wertvolle Sichtungsmaßnahme. Über ihre Eindrücke von den DM-Endrunden am zurückliegenden Wochenende äußern sich nachstehend die sportlichen Beobachter Valentin Altenburg (Männliche Jugend A in Heilbronn), Sven Lindemann (Weibliche Jugend A in Ludwigshafen), Johannes Schmitz (MJB in Bad Dürkheim), Markku Slawyk (WJB in Wiesbaden), Michaela Scheibe (Knaben A in Krefeld) und Akim Bouchouchi (Mädchen A in Krefeld).


» weiter lesen

Jugend-DM: Fünf der sechs Titel an West-Teams

Uhl. Mülheim (2), Düsseldorfer HC (2), Club Raffelberg und SC Frankfurt sind Meister

 

21.10.2018 - Was sich in den Zwischenrunden schon andeutete, setzte sich bei den Endrunden nun fort: Die Deutsche Feldmeisterschaft 2018 der Jugend wurde vom Westdeutschen Hockey-Verband dominiert. Fünf der sechs blauen Meisterwimpel wanderten an WHV-Vereine. Mit zwei DM-Titeln am erfolgreichsten waren HTC Uhlenhorst Mülheim (bei der Männlichen Jugend A und den Mädchen A) und Düsseldorfer HC (Weibliche Jugend A, Knaben A), außerdem trug sich Club Raffelberg (Weibliche Jugend B) in die Siegerliste ein. Einzig der Gewinner bei der Männlichen Jugend B kommt mit dem SC Frankfurt 80 nicht aus dem Westen, sondern aus Hessen. Alle Infos gibt es auf der Sonderseite.

» zu den Sonderseiten DM Jugend

2. Bundesliga: Limburg schließt Hinrunde ohne Sieg ab

Wichtige Erfolge für Aufsteiger Hannover und Düsseldorf / Obermenzing klettert

 

21.10.2018 - In der 2. Bundesliga geht der Limburger HC nach dem 1:2 gegen den HC Ludwigsburg als einziger in der Hinrunde siegloser Herren-Zweitligist in die Winterpause. Wichtige Siege für ihren Klassenerhalt feierten in ihrem letzten Feldauftritt des Jahres die Nord-Aufsteiger DHC Hannover (2:0 gegen TG Heimfeld) und DSD Düsseldorf (7:1 über Kahlenberger HTC). Der Gladbacher HTC verliert nach dem 2:3 gegen SW Köln den Anschluss an die Spitze. Im einzigen Damenspiel des Wochenendes schlug TuS Obermenzing den TuS Lichterfelde mit 2:1 und kletterte auf Tabellenplatz zwei der Süd-Gruppe vor.

» Zur 2. Bundesliga Damen
» Zur 2. Bundesliga Herren

Jugend-DM: Mannheimer HC bringt zwei Teams durch

Bilanz der elf HBW-Vertreter bei den Zwischenrunden der Deutschen Meisterschaft

 

15.10.2018 - Von den elf Mannschaften, die den Hockeyverband Baden-Württemberg bei den Zwischenrunden um die Deutsche Feldmeisterschaft 2018 der Jugend vertraten, haben es schließlich zwei zur DM-Endrunde geschafft. Bei der B-Jugend, weiblich wie männlich, darf der Mannheimer HC kommendes Wochenende in Wiesbaden (WJB) und Bad Dürkheim (MJB) um den blauen Meisterwimpel kämpfen. Vier weitere MHC-Teams blieben als Dritter oder Vierter ebenso in der Zwischenrunde hängen wie drei Mannschaften des TSV Mannheim (beste Platzierung durch die Knaben A als Zweiter, daneben dritte Plätze für MJA und MJB) und des HC Ludwigsburg (als Zweiter bei der WJB und Dritter bei den Knaben A).

» zu den Sonderseiten DM Jugend

Nachruf Christiane Reck

Die frühere Bundesligatorhüterin aus Lahr erlag mit 54 Jahren einem Krebsleiden

 

12.10.2018 - Anfang dieser Woche wurde in ihrer früheren Heimat Lahr Christiane Reck beigesetzt. Im Alter von 54 Jahren erlag die langjährige Hockeytorhüterin und –trainerin einem schweren Krebsleiden. Über den Schulsport war Reck in den 70er Jahren zum Hockey beim HC Lahr gekommen, wo sie im Tor der damals erfolgreichen Mädchenmannschaft stand. Früh hat sie sich schon als Kindertrainerin und Schiedsrichterin engagiert. In den 80er Jahren zog Reck zu einer Berufsausbildung nach Stuttgart, schloss sich dem HTC an, wo sie bei den damaligen Kickers-Bundesliga-Damen mitwirkte (das Bild stammt von 1987). Nach der Aktivenzeit war die gelernte Bilanzbuchhalterin bei den Kickers, beim TSV Ludwigsburg und zuletzt beim HC Esslingen als Trainerin aktiv. Im früheren Württembergischen Hockey-Verband gehörte Christiane Reck als Fördergruppenreferentin dem Jugendausschuss an. Neben dem Hockeysport galt ihre Leidenschaft der westlichen USA, wo sie viele Urlaube verbrachte. HBW-Jugendausschussmitglied Adalbert Erben erwies der Verstorbenen bei der Trauerfeier die letzte Ehre.

2. Bundesliga: Flottbek bei Damen und Herren vorn

GTHGC doppelter Tabellenführer / Erste Niederlage für Damen von BW Berlin

 

14.10.2018 - Erstmals als Verlierer gingen in der 2. Bundesliga die Damen von BW Berlin vom Platz. Der Süd-Aufsteiger und Tabellenführer verlor in Obermenzing 1:3, Nutznießer ist hauptsächlich Rüsselsheim, das nach dem 3:2 über Nürnberg und einem weniger absolvierten Spiel quasi zu BW Berlin aufschloss. Mit zwei hohen Siegen übernahm im Norden Großflottbek erstmals die Tabellenführung. Auch bei den Herren ist Großflottbek das beste Nord-Team. Ebenso wie der GTHGC steht im Süden Mannheim als Herbstmeister fest. Der TSV gewann das Spitzenspiel gegen Frankfurt klar mit 4:0.

» Zur 2. Bundesliga Damen
» Zur 2. Bundesliga Herren

Jugend-DM: Der Westen als großer Gewinner

WHV-Vertreter stellen 12 der 24 Teams der Endrunden der Deutschen Meisterschaft

 

14.10.2018 - Einmal mehr war der HTC Uhlenhorst Mülheim der erfolgreichste Verein bei den Jugend-Zwischenrunden um die Deutsche Feldmeisterschaft 2018. Vier Mannschaften des HTCU haben den Sprung zur Endrunde geschafft. Je drei Teams dürfen dorthin UHC Hamburg, Rot-Weiß Köln und Düsseldorfer HC schicken. Mit zwei Vertretern sind Berliner HC und Mannheimer HC bei den Endrunden. Je eine Mannschaft können Crefelder HTC, SC Frankfurt, Club Raffelberg, HG Nürnberg, Alster Hamburg, Großflottbeker THGC und Bremer HC entsenden. Auf insgesamt 13 Vereine verteilen sich die 24 Endrundenplätze. Klarer Regionalgewinner war der Westdeutsche Hockey-Verband, der mit seinen Teams exakt die Hälfte der Endrundenteilnehmer stellt. Die Deutschen Meister in sechs Altersklassen werden kommendes Wochenende in Heilbronn (Männliche Jugend A), Bad Dürkheim (MJB), Ludwigshafen (WJA), Wiesbaden (WJB) und Krefeld (Knaben und Mädchen) ausgetragen. Alle Infos auf der Sonderseite.

» zu den Sonderseiten DM Jugend

Ulm glänzt als guter Gastgeber

SSV-Hockeyabteilung war Ausrichter des Deutschen Jugendpokals Süd

 

11.10.2018 - Eine gelungene Veranstaltung war der Deutsche Jugendpokal Süd 2018 am vergangenen Wochenende in Ulm. Optimale Bedingungen für die Mannschaften (männliche U16) aus Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Baden Württemberg hatten die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer auf der Gänswiese geschaffen, das traumhafte Ulmer Herbstwetter tat das übrige dazu. Ulm und die Hockeyabteilung des SSV Ulm 1846 konnten sich bestens präsentieren. Das große Orga-Team hatte neben einem hochwertigen Turnierheft beste Bedingungen für die Gäste geschaffen. Zelte für die Teams, ein großes Kioskangebot, selbstgekochtes Mittagessen, Verkaufsstände für Hockeybedarf und ein gelungener Teamabend im Ratskeller rundeten das Wochenende ab.


» weiter lesen

2. Bundesliga: Berliner Aufsteigerdamen überraschen weiter

Blau-Weiss schlägt Rüsselsheim 2:0 / Herren von BW Köln erstmals an der Spitze

 

07.10.2018 - In der 2. Bundesliga sind nach fünf Spielwochenenden nur noch die Damen von BW Berlin und Großflottbek ungeschlagen. Das überraschende Aufsteigerteam aus der Hauptstadt schlug im Spitzenspiel Verfolger Rüsselsheim und festigte seine Tabellenführung im Süden. Der GTHGC muss im Norden nur aufgrund der geringeren Zahl der absolvierten Spiele Erstligamitabsteiger Club Raffelberg den Vortritt lassen. Bei den Herren steht BW Köln erstmals an der Spitze in der Nord-Gruppe. Im Süden konnten sich TSV Mannheim und SC Frankfurt etwas vom Feld absetzen.

» Zur 2. Bundesliga Damen
» Zur 2. Bundesliga Herren

Neuer Schwung in der C-Trainer-Aus-/Fortbildung

Roger Zeißner und Thomas Dauner sind die neuen Zuständigen im HBW

 

05.10.2018 - Mit zwei bekannten Namen aus der Trainerszene will der Hockeyverband Baden-Württemberg der Aus- und Fortbildung von C-Lizenz-Trainern neuen Schwung verleihen. Roger Zeißner kümmert sich seit Kurzem um die Organisation der C-Trainer-Ausbildung, Thomas Dauner hat die Organisation und Durchführung von Lizenzverlängerungen in seinen Händen. „Das ist eine starke Lösung für unseren Verband“, sagt Landestrainer Torsten Althoff zu den Personalien.

» weiter lesen

Größere Zufriedenheit auf weiblicher Seite

Nachlese zum Hessenschild und Franz-Schmitz-Pokal 2018

 

03.10.2018 - Große Freude beim Bayerischen Hockey-Verband: Nach 41 Jahren gewannen die BHV-Jungen wieder den Franz-Schmitz-Pokal. Im Endspiel des U16-Länderpokals bezwangen die Bayern in Stuttgart die Auswahl von Berlin mit 3:2. Bei der 66. Ausspielung des Wettbewerbs war es der insgesamt vierte bayerische Triumph. Die Mädchen des Westdeutschen Hockey-Verbandes entthronten im 63. Hessenschild den Titelverteidiger Hamburg mit einem 4:2-Sieg im Endspiel. Für den WHV war es der 17. Sieg, zuletzt hatten sie 2014 den Hessenschild gewonnen. Die Bundestrainer Valentin Altenburg (für den Franz-Schmitz-Pokal) und Akim Bouchouchi (für den Hessenschild) waren aufmerksame Beobachter.

» weiter lesen

DM Jugend Feld

Regionalausscheidungen sind in vollem Gange

 

01.10.2018 - Erstmalig in diesem Jahr finden keine zentrale Vorrunden mehr statt. Stattdessen tragen die Regionen Qualifikationsspiele nach unterschiedlichen Systemen aus. Diese findet ihr hier:

» Norddeutschland (Interessengemeinschaft Nord)

» Ostdeutschland (Ostdeutscher Hockey-Verband)

» Süddeutschland (Süddeutscher Hockey-Verband)

» Westdeutschland (Westdeutscher Hockey-Verband)

In eigener Sache

Der Mailserver wurde umgestellt

 

28.09.2018 - In letzter Zeit ist das Spamaufkommen extrem gestiegen. Wir haben deshalb gestern Abend unseren Mailserver aktualisiert und eine neue Software eingespielt. Wir hoffen, damit den Spam wirksamer bekämpfen zu können.

Für Nutzer einer offiziellen Mailadresse (@hockey.de, @deutscher-hockey-bund.de, @bayernhockey.de, @whv-hockey.de, usw.) hat sich nur eines geändert: der Port 25 kann nicht mehr für den Postausgang (SMTP) genutzt werden! Stattdessen muss der Standard-Port für SSL 587 für den Postausgang verwendet werden. Weiteres siehe hier:

» Mail Einstellungen

Bei Problemen wenden Sie sich bitte zunächst an den Administrator der entsprechenden Domain. In der Regel ist das die Geschäftsstelle des Verbandes. Wenn alles nicht hilft, mailen Sie uns:

Mail sendenWebtean hockey.de

2. Bundesliga: Spitzenreiter kassierten Niederlagen

SC80-Herren und Braunschweig-Damen verlieren Platz 1 / Klipper entlässt Knutzen

 

30.09.2018 - In der 2. Bundesliga erlitten die als Tabellenführer in den Spieltag gegangenen Herrenteams von Großflottbek und Frankfurt ihre ersten Saisonniederlagen. Während die Hamburger im Norden an der Spitze blieben (weil ihnen neben dem 1:4 in Neuss noch ein 2:1-Auswärtssieg in Gladbach gelang), musste der SC 80 nach dem 2:3 gegen Stuttgart seinen Platz an der Sonne an den TSV Mannheim abgeben. Auch bei den Damen wurde ein Spitzenreiter abgelöst: Braunschweig fiel nach dem 2:3 in Köln sogar auf Platz fünf zurück. Die Erstligaabsteiger Raffelberg und Großflottbek sind nun punktgleich im Norden vorne. Im Süden bleibt Aufsteiger BW Berlin nach dem 2:1 über Nürnberg unbesiegter Erster. Bei Klipper Hamburg wurde Trainer Andres Knutzen vom Vorstand des Amtes enthoben.

» Zur 2. Bundesliga Damen
» Zur 2. Bundesliga Herren

Bayern-Jungen und West-Mädchen jubeln

U16-Länderpokale in Stuttgart ausgetragen / Breucker: „Hoher Unterhaltungswert“

 

30.09.2018 - Große Freude beim Bayerischen Hockey-Verband: Nach 41 Jahren gewannen die BHV-Jungen wieder den Franz-Schmitz-Pokal. Im Endspiel des U16-Länderpokals bezwangen die Bayern in Stuttgart die Auswahl von Berlin mit 3:2. Bei der 66. Ausspielung des Wettbewerbs war es der insgesamt vierte bayerische Triumph. Die Mädchen des Westdeutschen Hockey-Verbandes entthronten im 63. Hessenschild den Titelverteidiger Hamburg mit einem 4:2-Sieg im Endspiel. Für den WHV war es der 17. Sieg, zuletzt hatten sie 2014 den Hessenschild gewonnen. Bundesjugendwartin Anette Breucker sprach von einem „hohen Unterhaltungswert“, den die Endrunde auf der Anlage des HTC Stuttgarter Kickers geboten hatte. Alle Turnierinfos auf der Sonderseite.

» Zur Länderpokal-Sonderseite 2018

Ü55-Länderspiele vor stattlicher Kulisse

ETSV Offenburg verband internationale Begegnungen mit seinem Traditionsturnier

 

26.09.2018 - Im Rahmen des 25. Familie-Jost-Turniers der Hockeyabteilung des ETSV Offenburg wurden am vergangenen Wochenende auch zwei Länderspiele der Ü55 Herren zwischen der Schweiz und Deutschland ausgetragen. Die von Horst Ruoss betreute deutsche Mannschaft konnte beide Begegnungen für sich entscheiden. Am Samstag gewann man überlegen mit 3:0, am Sonntag knapp mit 2:1. Die zweite Begegnung war von einem stärker werdenden Team der Eidgenossen gekennzeichnet, doch der Sieg für die deutsche Mannschaft war trotzdem verdient. Der Anlass wurde auch dazu genutzt, Johannes Püttmann und Sven Sievers aus der Mannschaft zu verabschieden. Sie werden ab dem kommenden Jahr die Ü60 verstärken.

» weiter lesen

U14-Vergleichsspiele in Mannheim

HBW-Nachwuchs trifft am Samstag beim TSV und MHC auf West-Auswahlen

 

26.09.2018 - Baden-Württemberg ist am Wochenende Schauplatz für zahlreiche Nachwuchstalente. In Stuttgart findet auf der Anlage des HTC die Endrunde des U16-Länderpokals um den Franz-Schmitz-Pokal und den Hessenschild statt (dazu gibt es noch gesondert Informationen). Unter den zwölf über die Vorrunden qualifizierten Verbandsmannschaften befindet sich auch die HBW-Mädchenauswahl. In Mannheim sind am Samstag die vielversprechendsten U14-Spielerinnen und –Spieler des Landes aktiv. Sie bestreiten Vergleichsspiele mit den Kadern des Westdeutschen Hockey-Verbandes. Die Partien der Mädchen finden um 12.15 und 15 Uhr beim TSV Mannheim statt, zu den gleichen Zeiten spielen die Jungen beim Mannheimer HC. „Das ist für die U14-Auswahlen das Saisonhighlight“, sagt HBW-Landestrainer Torsten Althoff.

Preisübergabe in der 2. BL-Halbzeitpause

Bietigheimer HTC bekam "Das Goldene Feld 2018" ausgehändigt

 

19.09.2018 - In der Halbzeitpause des Damen-Zweitligaspiels Bietigheim gegen BW Berlin bekam am vergangenen Sonntag die Hockeyabteilung des Bietigheimer HTC von Bundesjugendwartin Anette Breucker die DHB-Auszeichnung „Das Goldene Feld“ überreicht. Die mit 1000 Euro dotierte Breitensportauszeichnung geht jährlich an einen Verein, der sich durch Mitgliederentwicklung, Zukunftskonzeption und Aktionen in besonderer Weise hervorgetan hat. Mit seiner „Mut-Philosophie“ beeindruckte der BHTC die Jury des Deutschen Hockey-Bundes von allen Bewerbern am meisten und wurde im Juli zum Wettbewerbssieger 2018 auserkoren.

» weiter lesen

Verbesserte Neuauflage nach konstruktivem Feedback

Zweite Version des Handbuchs „Hockey in der Schule“ liegt vor

 

07.09.2018 - Vor zweieinhalb Jahren hatte die damalige Lehramtsstudentin und Hockeyspielerin Isabella Allegrini ein Handbuch über Hockey als Schulsportart erstellt. Im Rahmen dieser Veröffentlichung bat Allegrini auch um kritische Rückmeldung von Lehrkräften, die das Handbuch ob seiner Tauglichkeit für die Schulpraxis bewerten sollten. Knapp 50 Rückmeldungen hat die Verfasserin erhalten. „Das war in der Summe ein sehr positives Feedback mit vielen konstruktiven Ideen“, sagt Allegrini. Die Sport- und Chemie-Referendarin am Schönbuch-Gymnasium in Holzgerlingen/Württemberg hat diese Aspekte aufgenommen und jetzt eine 2. Version ihres Handbuchs „Hockey in der Schule“ fertig. „Ein großes Anliegen vieler Lehrer war es beispielsweise, im Handbuch eine Begründung oder Leitfaden aufzunehmen, warum Hockey im Sportunterricht praktiziert und im Curriculum aufgenommen werden sollte“, sagt die 28-Jährige über das neue Kapitel 7 „Hockey und der Bildungsplan“.

Auch diese zweite, verbesserte Version ihres Handbuchs will Isabella Allegrini wie schon ihr Erstlingswerk als kostenlosen Download anbieten. „Schon die erste Version hat sich in Deutschland weit verbreitet und wurde bei einigen Fortbildungen, Ausbildungskursen für Referendare weitergegeben. Ich hatte mich damals gezielt dafür entschieden, dass das Handbuch kostenlos ist und ich möchte auch, dass dies so bleibt, denn es ist mir wichtig, dass alle etwas davon haben und es über das Internet allen frei zugänglich ist“, schreibt Allegrini im Vorwort.

» Handbuch „Hockey in der Schule“, 2. Version (pdf; 11,3 MB)
» Technikkarten (Bewegungsbeschreibungen) (pdf; 9,4 MB)
» Tabelle zur Leistungsbewertung Technikparcours (xls; 42 KB)

2. Bundesliga: Gladbacher Herren setzen erstes Ausrufezeichen

5:3 des GHTC über Neuss / Erfolgreiche Damen-Aufsteiger BW Berlin und Nürnberg

 

09.09.2018 - Zum Saisonauftakt in der 2. Bundesliga hielten sich die überraschenden Ergebnisse in Grenzen. Für das unerwartetste Resultat am ersten Spieltag sorgten die Herren des Gladbacher HTC mit ihrem 5:3 über den Vorjahreszweiten SW Neuss. Bei den Damen gewann der Großflottbeker THGC das Duell der beiden Erstligaabsteiger mit 2:1 beim Club Raffelberg. Von den insgesamt acht Aufsteigern konnten zwei Damenteams einen Sieg zum Einstand bejubeln: Blau-Weiss Berlin bezwang den Feudenheimer HC 1:0, gar mit 3:0 siegte der Nürnberger HTC über Eintracht Frankfurt.


» Zur 2. Bundesliga Damen
» Zur 2. Bundesliga Herren

Nachrichten Archiv 

Weitere Nachrichten finden Sie hier:

» zum Nachrichten Archiv

 
13. November 2018

» Nachrichten Archiv


15.-16. Dezember 2018
18.-19. Mai 2019
Apps für den Ergebnisdienst
YouSport
 

» Impressum   » Datenschutz © 2018 • hockey.de